Landtagspräsidentin Prof. Dr. Liedtke übernimmt Schirmherrschaft des 1. Parlaments der Dörfer in 2021

Grit Körmer/ Juli 15, 2020/ Newsletter/ 0Kommentare

Potsdam, 9. Juli 2020. Mit dem „Parlament der Dörfer“ etabliert die Dorfbewegung Brandenburg e.V. ein neuartiges Dialogformat, in dem die Belange der Dorfbevölkerung mit Politikerinnen und Politikern des Landes und Expertinnen und Experten der ländlichen Entwicklung auf überregionaler Ebene auf Augenhöhe diskutiert werden können. Ziel ist es, den „Stimmen der Dörfer“ mehr Gehör zu verschaffen und über den Dialog nötige Entwicklungsimpulse anzustoßen.

Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke erklärt dazu: „Wir wollen mit dem neuen Dialogformat ehrenamtliches Engagement ermöglichen, bürokratische Hürden abbauen und das gesellschaftliche Leben ankurbeln. Von dem Dialogformat geht ein klares Signal aus: Mitgestaltung und persönliches Einbringen in demokratische Prozesse ist möglich und notwendig.“

Der Vorsitzende der Dorfbewegung Brandenburg e. V. Frank Schütz betont: „Die Bereitschaft zur Schirmherrschaft durch die Präsidentin des Landtages Brandenburg ist ein wichtiges Zeichen für das Ehrenamt in der kommunalen Verantwortung. Mit der Unterstützung durch Frau Prof. Dr. Liedtke wird auch die besondere Bedeutung unterstrichen.“

Die Dorfbewegung Brandenburg e.V. wird das 1. „Parlament der Dörfer“ gemeinsam mit Akteuren der bereits etablierten und den sich in Gründung befindenden Brandenburger Dörfernetzwerken sowie in Kooperation mit unterstützenden Partnern vorbereiten. Die Durchführung des 1. „Parlamentes der Dörfer“ ist für das Jahr 2021 geplant.

Quelle: Landtag Potsdam

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*