Juli 29, 2021

Kommunikation

Veranstaltungsformate

Um die Dörfer wieder ins Gespräch zu bringen, braucht es Dialog auf verschiedenen Ebenen. Der Austausch zwischen den Menschen in den Dörfern beginnt in den Regionalen Dörfernetzwerken, die wir in den Regionen Spree-Oder, Hoher Fläming, Spreewald, Prignitz, und Havelland aufgebaut haben.

Wir entwickeln niedrigschwellige Veranstaltungsformate und führen diese gemeinsam mit den Regionalen Dörfernetzwerken durch. Damit fördern wir den Austausch zwischen den Menschen in den Dörfern. Und bringen die Dörfer ins Bewusstsein der Politik zurück.

Mit unseren Regionalen Dörfertreffen (gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung) bringen wir die Menschen an einen Tisch und fördern den Erfahrungsaustausch zwischen Dorfakteuren sowie kommunaler Politik und Verwaltung.

Der Tag der Dörfer (zusammen mit Brandenburg 21) ist ein Event, in dem sich Dorfakteure aus allen Regionen Brandenburgs themenbezogen austauschen können. Im Jahr 2019 fand bereits der 13. „Tag der Dörfer“ statt.

Mit dem bundesweit einzigartigen Parlament der Dörfer (unterstützt durch das Land Brandenburg) wird der auf regionaler Ebene geführte Dialog auf Landesebene fortgeführt. Dabei diskutieren Dörfer mit gewählten Politikern auf Augenhöhe.


Beim Europäischen Ländlichen Parlament (ERP) treffen sich alle Dorfbewegungen Europas. Hier bringen wir die Brandenburger Perspektive ein.

Der Fünf-Uhr-Tee ist unser neues digitales Format für Interessenten und Neumitglieder. Mit monatlich wechselnden Themen zur dörflichen Entwicklung und (inter-)nationalen Gästen, geben wir Impulse und wecken die Freunde am Mitmachen.