13. April 2024

Zu Gast bei der Landtagspräsidentin

Am 29.03.2023 hatte die Landtagspräsidentin, Frau Prof. Dr. Liedtke, die ehrenamtlichen OrtsvorsteherInnen und ehrenamtlichen BürgermeisterInnen zum dritten Mal unter dem Thema „Sie haben das Wort“ eingeladen.

Aus allen Landesteilen sind die Ehrenamtler der Einladung gefolgt, auch einige aus den Reihen der Dorfbewegung und der Plenarsaal des Landtages war somit gut gefüllt. Herr Prof. Schmidt von der Uni Potsdam trug zu Beginn eine Keynote zum Thema Ortsvorsteher und Ortsbeiräte vor, die verschiedenste Problematiken und Thematiken zu den Ortsteilen beinhalte und der alle sehr intensiv folgten. Einer von vielen Punkten, die er ansprach, war die Höhe des Ortsteilbudgets und was so als angemessen für einen OT gelten sollte. Als er aus seiner Sicht die Summe von 10 Euro pro Einwohner nannte, kam Leben in den Saal…

Danach kamen gute zweieinhalb Stunden die Ehrenamtler zu Wort. Ein wahrer Berg von Themen und Problematiken kam zu Sprache und trotzdem konnte nicht alles angesprochen werden. Einerseits war es sicher für manche Ehrenamtler „beruhigend“, dass viele andere ähnliche Probleme haben, machte aber viele im Saal auch sehr nachdenklich, mit was sich Ehrenamtler alles so beschäftigen müssen. Radwege, die weit über 20 Jahre schon in der Planung sind, waren nur ein „Highlight“ dabei. Es hat aber auch gezeigt, dass viele Ehrenamtler, trotz mannigfaltiger Probleme und Ärgernisse sich nicht unterkriegen lassen und mit viel Engagement tätig sind. 

Es wurde ein Wortprotokoll gefertigt, welches nicht nur allen Teilnehmern zugeht, sondern auch den Parlamentariern und Ministerien, damit die Ehrenamtler auch möglichst zu Antworten kommen sollen. Es waren auch Vertreter aller Fraktionen, zumindest zeitweise, anwesend und haben sich so manche Notiz gemacht. Schauen wir mal, was so bei „herauskommt“.

Im Anschluss bestand die Möglichkeit bei einem Imbiss untereinander Gespräche zu führen und sich weiter zu vernetzten.

Der Landtagspräsidentin gilt großer Respekt und Anerkennung für diese Veranstaltung, denn es gehört schon einiges dazu, sich in die Mitte des Plenarsaales zu setzen und dort den Ehrenamtlern zu stellen.

Im nächsten Jahr soll es eine Fortsetzung der Reihe „Sie haben das Wort“ geben. Wir können nur jeden ermuntern, dort teilzunehmen.