Oktober 22, 2021

Dorfbewegung auf dem ÜBERLAND-Festival der Akteure

Wir haben uns außerordentlich gefreut, dass wir diesmal als Partner des neulandgewinner e.V. beim diesjährigen Festival der Akteure 2021 dabei sein durften. Im Themenstrang „Das neue Wir-Was, wenn Dörfer wachsen?“ haben wir unsere Akteure aus Brandenburg begleitet und moderiert:

Friederike Fuchs und Stanley Fuls suchen in ihren Regionen nach Möglichkeiten eines guten gemeinsamen Wachsens. Dabei geht es um planerische Vorsorge ebenso wie um die Pflege des Zusammenhalts und der kulturellen Eigenart; gegen eine „Gentrifizierung der Dörfer“, aber lösungsorientiert, damit ein neues WIR in wachsenden Dörfern entstehen kann.

Maria Schlüter, Ko-Koordinatorin “Akademie der Dorfhelden” im Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e. V. stellte in einem Miniformat das Projekt „Realitätscheck. Erzähle mir Brandenburg…“ vor, das fragt: Welche Vorstellungen vom Dorf tragen die Zukunftsvisionen, die umtriebig entwickelt werden? Was wird über Brandenburg erzählt? Wie werden wir Brandenburgerinnen und Brandenburger dargestellt? Wie wird Dorf verstanden… ober eben nicht verstanden?

Bereits am Vorabend konnten wir uns beim „Nachmittag der Utopien – Wie gelingt das Gute Leben in der Oberlausitz?“ zum Themenschwerpunkt: Dörfer der Zukunft in der tollen Kulturfabrik Mittelherwigsdorf zur Diskussion stellen. Das waren insgesamt 4 spannende Tage voller interessanter Gespräche mit zahlreichen Partnern und Interessenten.

Nicht dabei gewesen? Hier nachschauen.