○ Team / Kontakte Havelland

Kontakt: havelland@lebendige-doerfer.de

Liebe Havelländer, liebe Freunde,

hier stellen wir unsere aktiven Mitgliedern vor. Der Kern des Netzwerkes ist vielfältig und hat viele Gesichter. Nach alphabetischer Reihenfolge:


Constanze Tönnies, die Ortsvorsteherin in Senzke in der Gemeinde Mühlenberge.

Steckbrief:
1) Mein Name bedeutet…
Mit dem Fleischverarbeitungsbetrieb bin ich nicht verwand. Mein Großvater Ferdinand Tönnies war der Mitbegründer der Deutschen Soziologie als Wissenschaft und hat dazu ein Standardwerk geschrieben „Gemeinschaft und Gesellschaft“. Soziales Denken prägten mein Leben, schon aus Familientradition.
2) Meine Stadt, mein Land, mein Fluss…
Ich bin in Freiburg im Breisgau geboren und aufgewachsen. Den größten Teil meines Lebens habe ich in Berlin verbracht.
3) Havelland ist…
Ich bin ins Havelland gezogen, da mich die Natur und die Gestaltungsmöglichkeiten angezogen haben. Viele Freunde und interessante Menschen habe ich hier gefunden.
4) An einem freien Tag…
arbeite ich gerne bildhauerisch und bin mit meinem Hund und meinem Pferd viel in der Natur unterwegs.
5) Ich engagiere mich…
für die behutsame Entwicklung der kleinen Dörfer im Einklang mit der Landwirtschaft und der Natur. Mobilität, Artenschutz, gutes soziales Gemeinwesen sind meine Themen.
6) Was ich noch sagen wollte…
Demokratie erfordert noch mehr Mitdenken und Mitwirken.

Dagmar Möller lebt und arbeitet seit 2014 im Dreigenerationenhaus ihrer Tochter im Ortsteil Zootzen Damm der Stadt Friesack.

Steckbrief:
1) Mein Name bedeutet…
Dagmar ist ein dänischer Vorname und ist mit der im 13. Jahrhundert amtierenden dänischen Königin Dagmar von Böhmen (Dronning Dagmar) verbunden. Die Namensbedeutung ist nicht eindeutig geklärt. In Dänemark ist die Herleitung vom dänischen dag (bedeutet „Tag“) verbreitet, während andere Sprachforscher das keltische dago (bedeutet „schön“ oder „gut“) bevorzugen. Der Namensbestandteil mar ist wahrscheinlich germanischen Ursprungs und bedeutet „berühmt“.
2) Meine Stadt, mein Land, mein Fluss…
Ich genieße das familiäre Miteinander in unserem Ort, das von Geben und Nehmen geprägt ist.
3) Havelland ist…
eine gute Chance zur Entwicklung.
4) An einem freien Tag…
gibt mir viel Energie, täglich meine Enkelkinder heranwachsen zu sehen. Ich bin sehr stolz auf unsere verantwortungsvolle und engagierte Tochter, der durch ihre Vorbildwirkung die Wertevermittlung an unsere nachfolgende Generation nachhaltig gelingt.
5) Ich engagiere mich…
im Tourismusverband Havelland, LAG Havelland, Innovationsbündnis Havelland: Beirat, Arbeitsgruppe „Strategie“, Arbeitsgruppe „Unterstützung von Ehrenamt durch Qualifizierung“, Vorstand EdE e.V., Dorfbewegung Brandenburg
6) Was ich noch sagen wollte…
Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg!


Gudrun Lewwe, die Ortsvorsteherin aus Garlitz, Gemeinde Märkisch Luch.

Steckbrief:
1) Mein Name bedeutet…
gunt = Kampf + runa = Geheimnis,Mein Name ist germanischer Herkunft
2) Meine Stadt, mein Land, mein Fluss…
Ich lebe im Naturpark Westhavelland
3) Havelland ist…
Das Havelland bietet viel Natur mit seinen Seen, seltenen Vogelarten wie z. B. unserer Großtrappe und ist meine Heimat.
4) An einem freien Tag…
bin ich gern in meinem Garten oder erkunde die Gegend mit meinem E-Bike.
5) Ich engagiere mich…
für regionale Projekte als Vorsitzende unseres Garlitzer Heimatkulturvereins e. V. und Sorge für Stimmung beim Garlitzer Carneval Club.
6) Was ich noch sagen wollte…
„Das Ehrenamt ist auf dem Dorf zu Hause“, los geht’s…

Marcus Kolodziej, ehem. LEADER-Regionalmanager im Havelland, Berlin und Semlin, Stadt Rathenow.

Steckbrief:
1) Mein Name bedeutet…
Kolodziej ist ein Familienname polnischen Ursprungs. Die richtige polnische Schreibweise lautet „Kołodziej“ und bedeutet ‘Stellmacher oder Wagner’.
2) Meine Stadt, mein Land, mein Fluss…
Meine Stadt ist Berlin, mein Landkreis ist das Havelland, mein Fluss ist die Havel.
3) Havelland ist…
Als ich 2015 mit der Tätigkeit als LEADER-Regionalmanager begann, war das Havelland für mich erst einmal nur Arbeitsort. Es ist dann jedoch schnell zur zweiten Heimat geworden. Seit 2017 sind wir stolze Besitzer einer Datscha am Hohennauener See in Semlin. Wir fühlen uns hier zunehmend auch verwurzelt.
4) An einem freien Tag…
bin ich mit meiner Frau am Hohennauener See, gärtner und werkel und wir gehen gemeinsam mit unserer Hündin ausgiebig spazieren.
5) Ich engagiere mich…
im Netzwerk Lebendige Dörfer Havelland, damit der eigentliche ländliche Raum besseres Gehör findet und sich im Havelland ein intensiveres „Wir-Gefühl“ entwickelt.
6) Was ich noch sagen wollte…
lasst uns miteinander statt übereinander reden – Kommunikation ist alles, ohne Kommunikation ist alles nichts!


Olga Bowgierd, Verein www.dwai.de, in Berlin und in Möthlow, Gemeinde Märkisch Luch.

Steckbrief:
1) Mein Name bedeutet…
„die Heilige“ und „die Gesunde“. Olga ist die russische Form des Namens Helga und hat die schwedische, altnordische Herkunft.
2) Meine Stadt, mein Land, mein Fluss…
ist überall da, wo die Sonne scheint und wo die Freunde sind.
3) Havelland ist…
eine schöne Alternative für das schöne Leben.
4) An einem freien Tag…
genieße ich eine Pizza, Vino della Casa und dolce Vita.
5) Ich engagiere mich…
weil ich nicht ruhig zu Hause sitzen kann und weil es noch sooo viel zu tun ist!
6) Was ich noch sagen wollte…
ich mag Möthlow. auch hier bin ich frei.

Volker Schönfeld, der Ortsvorsteher aus Möthlow, Gemeinde Märkisch Luch.

Steckbrief:
1) Mein Name bedeutet…
der Volkskämpfer.
2) Meine Stadt, mein Land, mein Fluss…
Potsdam, Deutschland, Havel.
3) Havelland ist…
meine Heimat und Vielfalt.
4) An einem freien Tag…
mache ich gern mal eine Radtour oder einen Tagesausflug mit der Familie. Man muss nicht weit reisen, um neues zu entdecken.
5) Ich engagiere mich…
für das kulturelle Leben in Möthlow.
6) Was ich noch sagen wollte…
Es wäre schön wenn in Zukunft mehr Leute die Verantwortung sehen und ihren Wohnort attraktiver gestalten. Zuhause ist nicht nur hinterm Gartenzaun sondern auch davor.