Unsere Vision – „Lebendige Dörfer für Brandenburg“
Unsere Vision ist es, die soziale Lebendigkeit der Dörfer positiv zu beeinflussen. Diese Lebendigkeit äußert sich in der Ausbildung einer Verantwortungsgemeinschaft und im konkreten Engagement der Bewohner für das unmittelbare (dörflich geprägte) Lebensumfeld.

Unsere Mission – „Miteinander ins Gespräch kommen“:
Um zu dieser Vision beizutragen, möchten wir mit den Menschen vor Ort ins Gespräch kommen und die Gespräche untereinander befördern. Wir sind davon überzeugt, hierüber zum Gefühl des „Gehört-Werdens“ sowie für ein progressiveres und demokratisches Miteinander beizusteuern.

Unser Ziel – „Dialogformate in Brandenburg etablieren“:
Mit den „Regionalen Dörfertreffen, dem „Tag der Dörfer“ (zusammen mit Brandenburg 21) und dem „Parlament der Dörfer“ etablieren wir niedrigschwellige Dialogformate zum Erfahrungsaustausch zwischen Dorfakteuren, kommunaler Politik und Verwaltung sowie lokaler Wirtschaft.

Unsere Strategie – „Über den Dialog ins Handeln kommen“:
Im Zentrum unserer Dialogformate sollen gute Praktiken zur Gestaltung der Lebensqualität im Dorf sowie Erfahrungen zum selbstbestimmten Handeln im Dialog ausgetauscht werden. Hierüber wollen wir die Bedingungen für die Umsetzung von konkreten Maßnahmen verbessern.

Unsere Botschaft – „Dörfer setzen Impulse“:
Wir wollen der „Stimme der Dörfer“ mehr Gehör verschaffen. Denn wir sind davon überzeugt, dass lebendige Dörfer schon heute einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung von Brandenburg leisten und demokratische Impulse setzen können.

Gründungsmitglieder